Hoopers - Agility

 

Hoopers-Agility (oder kurz Hoopers genannt) ist in Deutschland noch eine junge Sportart. In Amerika gibt es Hoopers-Agility schon seit mehreren Jahren. Bei Hoopers laufen die Hunde durch Bögen (Hoops, 100 cm hoch, ca. 90cm breit), um Tonnen, durch Tunnel, durch den Slalom uvm. und werden von ihren Hundebesitzern auf Distanz durch den gestellten Parcours geleitet. Da die Hunde diese Hoops nur durchlaufen und nicht springen müssen, eignet sich diese Sportart auch für große und sehr große Rassen, für ältere und für gehandicapte Hunde. Aber natürlich ebenso für Hunde jeden Alters (ab ca. 6 Monate) und jeder Größe. Der Hundeführer steht in der Regel auf einer Stelle oder in einem kleinen markierten Bereich und leitet den Hund von dort durch den Parcours. Somit eignet sich diese Hundesportart auch für ältere oder körperlich eingeschränkte Hundehalter, die keine sportlichen Leistungen mehr zeigen können. Generell ist Hoopers aber eine schöne Beschäftigung für alle Menschen, die Freude an der Arbeit mit ihrem Hund haben. Da es nicht um Geschwindigkeit geht, werden auch die gemütlicheren Riesen Spaß an dieser neuen Hundesportart haben.

Für alte Hunde, auch die freuen sich in der Regel noch über geistige Arbeit und neue Aufgaben, die sie mit ihrem Hundeführer gemeinsam erarbeiten können. Da es auf Schnelligkeit nicht ankommt, kann so der alte Hund (z.Bsp. Agility-Rentner) seinen Möglichkeiten entsprechend noch Spaß beim Hoopers haben. Der Hund kann sein Tempo selbst bestimmen, abhängig von seinem körperlichen Vermögen. Und genau das können wir bei den Hunden beobachten, die über die richtige Körpersprache des Hundeführers gearbeitet werden, sie passen ihr Tempo ihren körperlichen Möglichkeiten und Bedürfnissen an.

Termin: Montags ab 19 Uhr / erstes Mal: 26.02.2018

Trainer: Gaby Dinkelbach Tel: 0178-5381036 - Bitte vorher anmelden

 

Hoopers1